Hagia Sophia als Moschee?

Die Hagia Sophia hat lange als Museum gedient und ist heute eine Moschee. Diese Nachricht ging um die Welt und was bedeutet das für Touristen. Die gute Nachricht, Gotteshäuser können auf der Welt praktisch ausnahmslos besucht werden. 

Jede Region ist stolz auf die sakralen Bauten und die Touristen wären enttäuscht, wenn ein Besuch verwehrt wird. Das Gebet geht vor, den Touristen müssen warten oder werden zu bestimmten Zeit nur eingelassen. Dabei sind oft Kleiderordnungen zu berücksichtigen. Der Moschee soll mit Respekt betreten werden. 

Wer die Hagia Sophia besucht, kann dies mit einem einheimischen Reiseführer tun. Ein Istanbuler verdient sich Geld und erzählt zu seinen Leben.  Von Levent folgender Tipp:

„Frauen bekommen ein steriles Überkleid. Das kostet 20 Lira schon spart man sich die 100 Lira Eintritt pro Person“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.